Die Akademische Verbindung Igel

 

Die älteste Freundschaft muß uns, wie die Weine die Jahre zählen, die lieblichste sein.

Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)

 

Die AV Igel ist eine Studentenverbindung an der Universität Tübingen, die im Jahre 1871 gegründet wurde. Im Gegensatz zu vielen anderen Verbindungen tragen wir keine Farben, sind nichtschlagend und auch sonst unpolitisch.

Diese Eigenschaften und der aus dem Rahmen fallende Name Igel hat uns seit Anfang an von anderen Tübinger Verbindungen unterschieden. Wir verstehen uns als Freundschaftsbund, der auf dem sog. Lebensbundprinzip beruht. Das bedeutet, dass man der Verbindung ein Leben lang angehört.

Der Igel zählt mittlerweile - von jung bis alt - über 400 Mitglieder, die sich über ganz Deutschland verteilen. Als Igel investieren wir viel in unseren Freundschaftsbund, denn auch unabhängig von Globalisierung, Facebook & Co. ist die Verbindung für uns eine wichtige Konstante - und das bereits seit 144 Jahren.
 
Als Tübinger Studenten gehören wir der Aktivitas an, d.h. man nimmt am Verbindungsleben mit allen Rechten, Pflichten und vielfältigen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung teil. Von Ausflügen, Konzerten und Vorträgen bis hin zum gemeinsamen Essen auf der Igelburg, Fußballspielen und Stocherkahnfahren ist alles dabei.
 
 
Igel Logo und traditioneller Zirkel
 
Dabei bietet uns die Igel-Burg einen perfekten Ort, um einen Großteil unserer Veranstaltungen abhalten zu können. Gebaut wurde dieses schöne Gebäude im Jahr 1902 neben dem Tübinger Schloss. Aus allen Himmelsrichtungen gut sichtbar, ist die Igel-Burg ein fester Bestandteil des Tübinger Stadtbildes.
 
 
Sie stellt auch heute noch den Mittelpunkt unseres Igel-Lebens dar und bietet gerade den jungen Aktiven einen günstigen Wohnraum. Die große Pergola mit Blick auf die Stadt, die eigenen Stocherkähne auf dem Neckar, das gemütliche Kaffeezimmer mit Billiardtisch und das Fernsehzimmer mit großem Flatscreen und Sky-Abo laden auch nach der Uni zum Verweilen ein.
 
Studium und Karriere ist nicht alles im Leben. Deswegen nutzen wir die Igel-Burg natürlich auch, um die vielen Igel-Freunde auf unsere Themen- und P-Partys einzuladen. Während die jungen Igel lernen, wie unsere Partys - die bei vielen Tübingern einen hohen Stellenwert haben - organisiert und durchführt werden, sorgen unsere Party-Gäste immer wieder für eine ausgelassene Stimmung.
 
 
Der Igel ist durch die richtige Mischung aus Tradition und Moderne zu einer der größten Verbindungen in Tübingen herangewachsen - und nach wie vor liegt die Organisation eines jeden Semesters in der Hand unserer jungen Aktiven, die die Zukunft der Verbindung sind.
 
Nach dem Studium und dem Eintritt in das Arbeitsleben verlässt man die Aktivitas und wird "Alter Herr". Unsere Alten Herren unterstützen uns immer wieder mit Rat & Tat sowie der Finanzierung unserer schönen Igel-Burg. Dieses umgekehrte Rentensystem gibt uns jungen Studenten die Möglichkeit, ein tolles Studium zu erleben, um später die nachfolgende Generation ebenfalls zu unterstützen.
 
Darüber hinaus kommen wir mehrmals im Semester in den Genuß hochrangiger Vorträge, da sich im Kreis unserer Alten Herren viele erfolgreiche Führungskräfte und Unternehmer befinden.
 

(Bild: Andreas Renschler, seit Februar Vorstandsmitglied der Volkswagen AG - zuvor Vorstandsmitglied Daimler AG (Bereich NFZ))

Bist Du noch am Anfang deines Studiums und wir haben Dein Interesse geweckt?

Melde dich bei uns und wir laden dich auf unsere schöne Igel-Burg ein. Du wirst schnell sehen, dass Verbindungen im allgemeinen - und diese ganz speziell - deutlich besser sind als ihr Ruf.

Hast Du weitere Fragen? Schreib uns einfach eine Mail an kontakt@avigel.de.
Oder besuch uns auf unserer Facebook-Seite und schreib uns dort eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Dich!

Und Like uns auf Facebook!
 

Weitere Impressionen