Die Kostümparade vor dem Rennen

 

Das Stocherkahnrennen beginnt alljährlich mit einer Kostümparade direkt vor der Neckarbrücke.

Natürlich wieder mit dabei: Das Tübinger Neckarfloß, das uns freundlicherweise vom "Freundeskreis Neckar Floß" zur Verfügung gestellt wird. Mehr zum Neckarfloß findet Ihr hier.

Bei der Kostümparade präsentieren die teilnehmenden Mannschaften den vielen Zuschauern ihre selbst gebastelten Kostüme. Ob politisch motiviert, oder einfach sehr kreativ, den Themen sind hier keine Grenzen gesetzt. Neben der Mannschaft wird hier auch schon mal ein ganzer Stocherkahn aufwendig verkleidet.

Die Kostümparade findet am Renntag um 12:00 Uhr statt und dauert ca. 45 Minuten. Anschließend stochern alle Mannschaften zum Startpunkt oberhalb des „Hufeisens“, damit das Rennen pünktlich um 13:15 Uhr beginnen kann.

 

 

Um unter den zahlreichen Kähnen einen Sieger für den Kostümpreis zu bestimmen, vergibt eine Jury, bestehend aus drei reizenden Damen, Punkte für jeden Kahn. Hier spielt die Idee, die Kreativität des Kostüms und die Präsentation des Kahns eine entscheidende Rolle.

Wollt Ihr uns mehr über Euer Kostüm erzählen?
Während der Anmeldung (01. April - 04. Mai) bekommt Ihr die Gelegenheit, Eure Ideen und Gedanken in einigen Zeilen vorzustellen. Unsere Moderatoren werden dies beim kommentieren Eures Kahns mit einfließen lassen.

Im Anschluss an das Stocherkahnrennen wird auch der Sieger des Kostümpreises bekannt gegeben. Dieser erhält einen Sonderpreis – ein zünftiges Spanferkel.

 

 

Weitere Impressionen